Lothar Kleine-Horst:

Der Anfang des nach-naturwissenschaftlichen Zeitalters.
Gedanken und Experimente jenseits der Lehrmeinungen
Köln: Enane 2004

Inhalt

Vorwort
Einleitung

Teil 1. Aktualgenesen und Aktuallysen: die ignorierten
Fundamental-Phänomene
des Sehens

I. Aktualgenesen und Aktuallysen in der visuellen Sinnes-Wahrnehmung
1. Aktualgenese mit einer apparativen reizverstärkenden Methode
2. Aktuallyse durch Aufmerksamkeitsabwendung
3. Die Nachbild-Methode

II. Aktualgenesen in der visuellen Außersinnes-Wahrnehmung (ASW)
1. Zur Phänomenologie der visuellen ASW
2. Ring, Quadrat, Stern, Schere: Verbale Beschreibung der ASW-Perzepte
unter Hypnose (Ryzl)
3. Geige, Schere: Verbale Beschreibung durch Sensitive (Tischner)
4. Schere: Grafische Darstellung durch "jedermann" (Kleine-Horst)
5. Ähnlichkeitsklassen der ASW-Perzepte einer "Offenen Scheren"

III. Formgleichheit von Sinnes- und Außersinnes-Perzepten des gleichen Objekts
1. Aktualgenesen und Aktuallysen negativer Nachbilder des "Ring mit Kreuz"
2. Stabilisierte Netzhautbilder des "Ring mit Kreuz"
3. Aktualgenesen und Aktuallysen von ASW-Perzepten des "Ring mit Kreuz"
4. Zuordnung von negativen Nachbildern und ASW-Perzepten des gleichen Objekts
("Ring mit Kreuz") zu gleichen Ähnlichkeitsklassen
5. Die ähnlichkeitsrelevanten Strukturen des "Ring mit Kreuz".

IV. Phantasie und Zahlen
1. Phantasievolle Kinderzeichnungen negativer Nachbilder
2. Maß und Zahl in der ASW

 

Teil 2. Empiristische Theorie der Ontogenese und Aktualgenese
visueller Perzepte

Einleitung
I. Die Figur/Umfeld-Wahrnehmung

1. Die Struktur des visuellen Figur/Umfeld-Perzepts
2. Die Ontogenese der visuellen Figur/Umfeld-Wahrnehmung
3. Bestätigung der ETVG durch neurobiologische Fakten
4. Visuelle Gestaltgesetze

II. Die Quantitäts-, Orientierungs- und Formfaktoren
1. Die Ontogenese der Quantitätsfaktoren
2. Die Ontogenese der Orientierungsfaktoren
3. Die Ontogenese der Formfaktoren

III. Die vierfache phänomenale Wirkung der Gestaltfaktoren
1. Das System der phänomenalen Wirkungen
2. Die qualitativ-informative Wirkung
3. Die quantitativ-informative Wirkung
4. Die formative Wirkung
5. Die normative Wirkung

IV. Theorie der Aktualgenese und Aktuallyse visueller Perzepte

1. Was "ist" eine Aktualgenese?
2. Interpretation der aktualgenetischen Reihe von Wohlfahrt
3. Interpretation der Aktualgenesen und Aktuallysen negativer Nachbilder
4. Interpretation der Aktualgenesen und Aktuallysen von ASW-Perzepten

V. Vergleich der ETVG mit traditionellen Theorien
1. Phänomenologie
2. Transformations- versus Interaktions-Theorien
3. Verarbeitung versus Entdeckung
4. Ein-Aus- versus Aus-Ein-Typ

Schlussbetrachtung

 

Teil 3. Über die trialistische Lösung des "Leib-Seele-Problems"
zum Quadrialistischen Modell der Wirklichkeit

I. Die Lösung des "Leib-Seele-Problems"
1. Das Problem selbst
2. Die Notwendigkeit einer Metasprache
3. Die monistischen und dualistischen Lösungsvorschläge
4. Die trialistische Problemlösung in der ETVG

II. Das quadrialistische Acht-Welten-Modell der Wirklichkeit (AWM)
1. Die Bedeutung von Symmetrien
2. Grundannahmen über die Struktur der Wirklichkeit
3. Erste inhaltliche Interpretation des Acht-Welten-Modells
a. Die Entstehung der Universal-Kosmischen Materie aus unbekanntem Urgrund
b. Die Evolution des Körpers als die einer Hierarchie funktionsfähiger Materien
c. Die Evolution der Psyche als die einer Hierarchie bewusstseinsfähiger Funktionen
d. Die Evolution des Geistes als die einer Hierarchie ordnungsfähiger Bewusstseine
4. Ganzbetrachtung des Systems "Wirklichkeit"
a. Die Evolution der Wirklichkeit als progressive Deaktualisierung der Materie-Bedingungen
b. Dynamik des Informationsflusses in der Wirklichkeit
c. Offenheit der Welten
5. Theorie oder Spekulation? Rückblick und Ausblick

 

 Teil 4. Beziehung zwischen Relativitätstheorie, Quantentheorie und Quadrialistischer Theorie der Wirklichkeit

1. Die Struktur des anschaulichen und des klassischen physikalischen Raums
2. Endlichkeit der höheren und Unendlichkeit der niederen Dimension im euklidischen Anschauungsraum
3. Extrapolation der Dimensionen-Hierarchie des physikalischen euklidischen Raums zum relativistischen "gekrümmten" Raum
4. Extrapolation der Dimensionen-Hierarchie des physikalischen euklidischen Raums zur relativistischen "Raum-Zeit"
5.Die fünfstufige Dimensionen-Hierarchie der Materie und die nullte Dimension

  

Literatur

 Zurück zur Startseite